Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Mobilitätskonzept (derzeit abgeschlossen)

Dezember/2013

Was lange währt wird endlich gut:

Alle Öffinutzer haben es mittlerweile sicher schon festgestellt: Die Buslinie 253 von Liesing (über Breitenfurt und Laab im Walde) nach Wolfsgraben wurde mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2013 bis zum Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum verlängert. Damit hat Wolfsgraben seine bis dato unrühmliche Rolle als Sackgasse – von Liesing einerseits und von der Westbahn andererseits – verloren, Tullnerbacher und Pressbaumer gelangen nun problemlos nach Liesing zur Südbahn, Breitenfurter, Laaber zur Westbahn, Schüler erfahren in beide Richtungen eine große Erleichterung.

„Gut Ding braucht Weile“ hat sich hier wahrhaftig bestätigt: ich hatte die Idee eines solchen Zusammenschlusses  vor ca 12 Jahren im Sacré Coeur im Rahmen von Verkehrsverhandlungen mit den ÖBB (als „Verkehrsverantwortliche“ im Rahmen des Elternvereins) und seitdem wurde sie von zahlreichen engagierten Vereinigungen, Komitees, Betroffenen und Umweltinteressierten verfolgt.

Alle, die am langen Werdegang beteiligt waren, freuen sich jetzt ganz besonders über den Erfolg und hoffen, dass diese Buslinie nun so gut frequentiert wird, dass sich die vielen Verhandlungen und das unermüdliche Urgieren auch auszahlen.

Petra Didcock
Verkehrsarbeitskreis-Dorferneuerung Wolfsgraben


November/2012

Projekt: Mobilitätskonzept:
Grundsätzliche Anmerkungen und Vorgangsweise …

Projektbeschreibung: Was soll geschehen?
Motorisierten Individualverkehr (=MIV) reduzieren.
Verkehrskonzept Öffis: Oberes Wiental: Westbahn / Südbahn
z.B. (Elektro) Fahrradförderung
Ausgangslage/Bestand:
o unattraktive Öffis, kein Netz
o schlechte Verbindungen, Anschlüsse, zu selten, alles „gestückelt“ (Schulbusse)
Ziel/Nutzen:
bessere An- Verbindung von neuralgischen Punkten (Schulen, Bahnhöfe,…)
zeitlich und räumlich
Zeitrahmen: Zeitpunkt der Projektfertigstellung
Arbeitsschritte: – wer? bis wann?
Bestandsaufnahme, Bedarfserhebung
• SchülerInnen – wie viele? wohin?
• Berufstätige
• Freizeit
• Fragebogenaktion
Beteiligte: wer muss gefragt werden, wer ist Experte/in etc…
o RaumplanerInnen
o VerkehrsplanerInnen
o Betroffene
Ansprechperson: wer kann über den Fortschritt des Projektes befragt werden?
Petra Didcock
Kostenkategorie über 100.000 Euro
Kompetenz: Land, Bund, Vereine, Organisationen etc
• Land
• Vereine
• Organisationen
• Gemeinden im Netzwerk
Fristigkeit: langfristig und Priorität: hoch